Weltraum & Raumfahrt

“Aber ich weiß, daß wir nicht einmal den milliardsten Bruchteil dessen verstehen, was im Kosmos vor sich geht.” (Fritz Leiber, amerikanischer Autor)

Unendliche Weiten, unendliche Schönheit. Faszinierend ist, dass sich im Makrokosmos die gleichen Strukturen und Gesetzmäßigkeiten, die gleichen Geometrien wie im Mikrokosmos finden. Ob eine riesige Galaxie oder ein kleines Atom. Der Unterschied liegt nur in den Dimensionen.

Trennstrich2

“Spätestens seit den Siebzigerjahren wissen wir, daß alle Galaxien und die weiten Bereichen zwischen ihnen von elektrisch leitfähigem Gas, sogenanntem Plasma, erfüllt sind. Als die Urknalltheorie in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts entwickelt wurde, wusste man davon jedoch noch nichts. Deshalb machte man den Fehler, galaktische Vorgänge ausschließlich mithilfe der äußerst schwachen Gravitation beschreiben und erklären zu wollen. Da wir heute aber wissen, daß 99,99% der Materie im Plasmazustand existieren und dieses Plasma unter dem Einfluß des Elektromagnetismus steht, muss sich auch unser Bild von kosmischen Vorgängen zwangsläufig verändern. Welch faszinierende neue Erkenntnisse die Plasmakosmologie bietet, versuche ich in diesem knapp dreistündigen Film grob darzustellen. Von der Entstehung der Galaxien, über die Natur der Sterne und Kometen, bis hin zu einer alternativen Geschichte unseres Sonnensystems, in dem Krater und andere große planetare Strukturen durch elektrische Entladungen geformt wurden, bietet das PlasmaVersum ganz neue Perpektiven in der Kosmologie.” (Anthony L. Peratt)

PlasmaVersum

Trennstrich2

Bereits 1992 fand vor der UN ein Briefing statt, in dem Richard Hoagland von Cydonia bzw. dem Gesicht auf dem Mars berichtete und welche erstaunlichen und weitreichenden Erkenntnisse man daraus gewonnen hat. Man postulierte technologische Ansätze, die eine Vielzahl der Probleme auf der Welt nachhaltig und umweltschonend lösen könnten (Stichwort: Nullpunktenergie). Daraufhin fand 1993 die nächste Mars-Mission statt…aber die Live-Aufnahmen der NASA blieben diesmal aus…

Richard Hoagland – UN Briefing zur Mars-Mission (englisch)

Trennstrich2

Bislang hat das Weltraumteleskop Hubble dazu verholfen, viele Geheimnisse des Weltraums zu lüften. Durch seinen Einsatz wurden einmalige Bilder von der Geburt von Sternen und Supernovas gemacht. Jetzt plant die NASA einen würdigen Nachfolger für das Hubble Programm: das James Webb Weltraumteleskop. Hubble hat damit eigentlich ausgedient. Dennoch gibt es einen Grund, das Programm noch nicht zu beenden. Durch Hubble konnten Erkenntnisse gewonnen werden, die bis dahin völlig unbekannt waren.

Hubble – das neue Bild des Universums

Trennstrich2

Der uns am nächsten liegende Himmelskörper ist der Mond. Er beeinflusst nicht nur unsere Meere und unser Wohlbefinden, sondern hat die Menschen seit jeher fasziniert. Es gab wenige Versuche, Menschen auf den Mond zu bringen. Die Mondlandung 1969 – deren Echtheit von vielen Menschen angezweifelt wird – erfreute sich größter medialer Aufmerksamkeit und ist Teil des Wettrennens um die “Eroberung” des Universums. Nach den 70er Jahren wurde es relativ still um unseren stetigen kosmischen Begleiter. Bis kürzlich ein Film über den Mond erschien und nicht nur diverse tolle Bilder zeigt, sondern auch einige interessante Fragen aufwirft.

Der Mond ist bunt

Trennstrich2

Um unseren Platz im Universum zu begreifen, lohnt sich ein Blick auf weit entfernte und fremde Galaxien. Unsere Galaxie ist nur eine von Milliarden im Universum. Die Milchstraße besteht aus mehr als einer Milliarde Sterne, unter denen unsere Sonne wiederum nur eine von vielen ist.

Fremde Galaxien

Trennstrich2

Eine Arte-Dokumentation über die Geheimnisse der Milchstraße. Teleskope mit gigantischen 8m großen Spiegeldurchmessern durchforsten die tiefsten Tiefen unserer Galaxis und finden Atemberaubendes.

Die Geheimnisse der Milchstraße

Trennstrich2

Die Dimensionen des Universums sind für den Menschen kaum vorstellbar oder vergleichbar mit irdischen Objekten. Der Lyman-Alpha-Klecks etwa ist eine blasenartige Struktur, die in sich zahllose Galaxien enthält – vermutlich das gewaltigste Objekt des gesamten Universums. Allerdings könnten auch Radiowellen aussendende Gasgebiete diesen übertreffen. Diese Dokumentation präsentiert unter anderem den größten Planeten, das gigantischste schwarze Loch, die gewaltigste Galaxie und die größten ‚Lücken’ im Weltraum.

Galaktische Giganten

Trennstrich2

Die größte bisher bekannte Galaxie trägt den klangvollen Namen IC 1101. in diesem englischsprachen Video werden die krassen Dimensionsunterschiede zwischen den einzelnen Galaxien und auch die unterschiedliche Galaxie-Arten anschaulich vorgestellt.

Die größte bekannte Galaxie – IC 1101

Trennstrich2

Im folgenden Video gibt es einen Zusammenschnitt der Weltraumgeschichte. Gespickt mit Live-Aufnahmen von Raketen- und Shuttlestarts über die ersten Schritte auf dem Mond bis hin zu neu entdeckten Planeten. Viel Spaß!

Weltraum und Raumfahrt in HD

Trennstrich2

Den wenigsten ist es vergönnt, die Erde aus der Umlaufbahn zu betrachten… Da ist es umso schöner, wenn es jemand Aufnahmen von dort draußen mitbringt. Ein fantastischer Blick auf die Erde “von oben”.

Planet Erde – aus dem Weltall betrachtet

Und hier auch nochmal bei Nacht

Erde bei Nacht aus dem Blickwinkel der ISS

Trennstrich2

2012 stellte Felix Baumgartner einen neuen Weltrekord auf. Aus einem Stratosphären-Ballon in 120.000 ft. Höhe sprang er der Erde entgegen. Atemberaubend!

Baumgartners Weltrekord

Trennstrich2